Menü

Seit über 100 Jahren
Ihr Meisterbetrieb für
Maler- und Lackierarbeiten

Wir sind spezialisiert auf
moderne Raumgestaltung, Tapezierarbeiten, u.v.m...

Chronik

Gröters Gerhard

Gründer der Firma:

Gerhard Gröters, geb. 03.09.1876 in Linn, gründete 1901 die Malerfirma Gerhard Gröters in Büderich. Er war u.a. Mitarbeiter bei der Ausgestaltung und Ausmalung der großen Marienbasilika in Kevelaer (Kirchenmaler). 

Nach und nach werden seine Söhne Peter, Paul und Willi mit 14 Jahren als Lehrlinge ausgebildet und anschließend als Gesellen in die Firma eingestellt. 

Jahrzehntelang war die Firma Hoflieferant seiner Durchlaucht Jean von Ahrenberg auf Schloss Pesch in Strümp. Auch als Porträt- und Landschaftsmaler machte sich Gerhard Gröters einen Namen.



Gröters Peter Sen.

Nachkriegszeit:        

Die Söhne Peter, Paul und Willi kamen aus dem Krieg mehr oder minder gesund wieder nach Hause, wobei der Älteste, Peter Gröters, als letzter erst 1947 aus der Kriegsgefangenschaft zurück kam. 

Aus Altersgründen konnte Peter Gröters die Meisterprüfung, nach 7 Jahren Soldatenzeit und Kriegsgefangenschaft, nicht mehr nachholen. 1948 trat Josef Gröters, Sohn von Peter Gröters, als Lehrling seines Großvaters in die Firma ein und legte 1951 die Gesellenprüfung ab. 2 Jahre arbeitete er anschließend als Geselle in einer befreundeten Firma in Düsseldorf. Im Jahre 1953 übernahm Peter Gröters das Geschäft von seinem Vater Gerhard Gröters.

Um in der Firma weiter Lehrlinge (Auszubildende) ausbilden zu können, legte Josef Gröters am 04.09.1956 vor der Handwerkskammer in Düsseldorf bereits mit 22 Jahren die Meisterprüfung ab. Gemeinsam mit seinem Vater Peter, firmierte man zum ersten Mal unter dem Namen Peter Gröters und Sohn.



Firmenfoto 1

 Aufschwung:                 

Bedingt durch eine rege Bautätigkeit und die große Nachfrage vergrößerte sich die Firma rasch auf bis zu 12 Mitarbeiter. Dieser Personalbestand konnte, je nach Konjunkturlage, im Durchschnitt gehalten, wobei der größte Teil der Mitarbeiter über Jahrzehnte hinweg der Firma die Treue hielt. 

1973 übernahm Josef Gröters das Geschäft von seinem Vater.



Josef U Peter Gröters 2001

Peter Gröters jr., Sohn von Josef Gröters, wurde 1974 als Auszubildender eingestellt, beendete 1977 seine Ausbildungszeit mit der bestandenen Gesellenprüfung. 1988 legte er vor der Handwerkskammer Düsseldorf seine Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk ab und schuf somit die Voraussetzung zur Weiterführung des zur Zeit ältestem Malerbetriebs in Meerbusch. 

In einer nicht immer leichten, aber letztlich erfolgreichen Tätigkeit spiegeln unsere Kunden das Gesicht der Gesellschaft der jeweiligen Zeit wieder. Privatkunden, Behörden, Kirchengemeinden, Bauvereine der Umgebung, Bauträgergesellschaften, Industrieunternehmen, kurz alles was Schutz und Schönheit braucht, durften wir im vergangenen Jahrhundert mit Freude bedienen. 

Seit 1999 ist nun Peter Gröters jr. nach Übernahme des Geschäftes von seinem Vater Josef, in vierter Generation als Geschäftsführer verantwortlich. 

 

Als Chef der Firma Gröters & Sohn Maler- und Lackierermeister GmbH u. Co. KG stellt er die Weichen für das zweite Jahrhundert. 
Mit Stolz blicken wir auch auf die erfolgreiche Ausbildung von mehr als 30 Lehrlingen (Auszubildenden), allein in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg  zurück.



Transporter

Unser Tätigkeitsgebiet umfasst die gesamte Palette unseres Berufszweiges und manchmal auch noch ein bisschen mehr. 
Die Fahrzeuge der Firma Gröters & Sohn Maler- und Lackierermeister GmbH u. Co. KG begegnen Ihnen in den Großräumen Düsseldorf, Krefeld, Neuss, Mönchengladbach, Köln und selbstverständlich auch in Meerbusch. 

 

Wir fühlen uns seit vier Generationen und nunmehr seit über 100 Jahren der Heimat  verbunden.


Hist.Lehrbrief Gerhard Gröters 1893